News

Caspari GmbH übernimmt Assets der BKN biostrom AG

2012-10-12

Die Caspari GmbH mit Sitz in Kloster Veßra, Thüringen, übernimmt die Assets der insolventen BKN biostrom AG.

Mit dem Insolvenzverwalter Dr. Sven-Holger Undritz, Partner der White & Case Insolvenz GbR, wurde eine sogenannte Übertragende Sanierung vereinbart. Demnach ist die Caspari GmbH als neuer Eigentümer frei von Altschulden des ursprünglichen Unternehmens. Als neuer Eigentümer wird die Caspari GmbH den Standort Vechta übernehmen. Die erworbenen Biogasanlagen werden mit den dort beschäftigten Mitarbeitern weiter betrieben.

„Ziel der Übernahmeplans der BKN-Gruppe ist die Sanierung, Optimierung und der langfristige Betrieb der 14 Standorte. Gleichzeitig erhöht die Caspari GmbH ihren Bestand an Eigenanlagen und kann so Kostensenkungen in Brandenburg erzielen“, verdeutlicht der Geschäftsführer und Gründungsgesellschafter Hagen Caspari die Motivation des Engagements.

Die Anlagen werden nach den allgemein gültigen technischen Vorgaben der Caspari GmbH umgerüstet. Dadurch entstehen zahlreiche Synergieeffekte in den Bereichen Service, Wartung und Instandhaltung. „Bestehende Versorgungsengpässe bei der Substratversorgung werden durch die vorhandenen Standorte der Caspari GmbH ausgeglichen“ erläutert Henry Caspari, ebenfalls Geschäftsführer und Gründungsgesellschafter, die Ad-hoc-Möglichkeiten für den Weiterbetrieb.

Die Caspari GmbH hat ein individuelles Sanierungskonzept für jeden Standort entwickelt, bei dem die Bereiche Technik, Betriebswirtschaft und Landwirtschaft ineinandergreifen. Darauf aufbauend wurde ein Maßnahmenkatalog mit Investitionsplänen und Zeitablauf sowie ein Finanzierungskonzept erstellt.

Die Integration der BKN-Gruppe in die Tochtergesellschaft GGW Green Gas Wriezen GmbH & Co. KG der Caspari GmbH sieht vor, das Unternehmen entsprechend den aktuellen Gegebenheiten neu zu organisieren.

Weitere News